Offener Brief an die Rektorin der Universität Freiburg

Steinhalde 105
79117 Freiburg
E-Mail: Presse@diebasis-freiburg.de
www.diebasis-freiburg.de

Rektorin
Frau Prof. Dr. Kerstin Krieglstein
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Friedrichstr. 39
79098 Freiburg

25.10.2021

Offener Brief

Sehr geehrte Frau Prof. Dr. Krieglstein,

wir freuen uns, dass der Präsenzbetrieb an den Universitäten des Landes Baden-Württemberg und auch an der Universität Freiburg wieder aufgenommen wird und der persönliche Diskurs wieder stattfinden kann.

Zusammen mit vielen Studentinnen und Studenten sowie Bürgerinnen und Bürgern sehen wir die im Präsenzbetrieb geforderte 3G Regelung jedoch mit großer Sorge.
Eine freie Impfentscheidung ist für Studentinnen und Studenten, die sich die kostenpflichtigen Tests nicht leisten können, nicht mehr gegeben.

Vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erhielten wir die Auskunft, dass Universitäten einen Spielraum haben bei der Umsetzung der Teststrategie: „Die Hochschulen haben zudem die Möglichkeit, sogenannte Reihentestungen vorzunehmen, die die Testungen auf zweimal pro Woche beschränken. Möglich sind auch Modelle, in denen unter Aufsicht selbst getestet wird, das wären dann ggf. bei selbst gekauften Tests rd. 1 Euro am Tag. Wie das vor Ort umgesetzt wird, können Sie bei Ihrer Hochschule erfragen.“

Wird die Möglichkeit der Testung mit selbst gekauften Tests an der Universität Freiburg umgesetzt?

Universitäten haben die gesellschaftliche Aufgabe, das unabhängige und kritische Denken und Hinterfragen der Studenten und Studentinnen zu fördern.
Wir bitten Sie, Sorge dafür zu tragen, dass die Universität Freiburg dieser gesellschaftlichen Aufgabe weiterhin gerecht wird und niemanden aufgrund biologischer Merkmale ausschließt.

In Ihrem Leitbild heißt es: „Ausgehend von ihrer 550jährigen Geschichte im Zentrum Europas, bekennt sich die Universität Freiburg bewusst zu ihren geistigen Wurzeln in der abendländisch-christlichen Tradition, speziell im oberrheinischen Humanismus.“

Unserer Meinung nach ist die 3G Regelung kaum mehr mit Ihrem Leitbild zu vereinbaren. Daher fragen wir Sie: Wie bringen Sie die 3G Regelung, bei der sich Menschen nicht mehr als Menschen mit Geist und Seele sondern als bloße Virenträger begegnen, mit dem Geist der Aufklärung an Universitäten in Einklang? Dem Bildungsideal des Humanismus und seinem Toleranzgedanken?

Zudem ist sehr fraglich, ob diese Handhabung der 3G Regelung überhaupt rechtens ist. Verweisen möchten wir hier auf den Eilantrag eines Studenten an der Technischen Hochschule Bingen, mit dessen Entscheidung Ende Oktober zu rechnen ist. Unverständlich wäre hier dann bei Bewilligung des Eilantrags das Vorgehen der Universität im Sinne des vorauseilenden Gehorsams und der Missachtung geltenden Rechts, insbesondere mit Verweis auf den sehr guten Ruf Ihrer Juristischen Fakultät.

Wir bitten Sie, die dargelegten Sorgen ernst zu nehmen und bedanken uns bereits heute für Ihre schnelle und fundierte Antwort.

Mit basisdemokratischen Grüßen

Ihr Kreisverband Freiburg, dieBasis

0 comments… add one

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.